Ideologie

Einführung in die Welt der Quantenphysik

842Megtekintés

Sämtliche manifestierten Stoffe haben durch die in ihren getragene Information, ihre eigene Existenzform zustande gebracht.

 

Von allen auf der Erde existierenden Lebewesen ist der Mensch das meistentwickelte Lebewesen, das in der Lage ist, die meisten Elementen steuern, regeln, in sich harmonisieren zu können.

Die Stückzahl der Bestandteile des Menschen kann etwa einhundert acht ausmachen. Sämtliche Elemente beinhalten eine - nur für ihn - charakteristische Botschaft und die darin enthaltenen Informationen koordinieren die wunderbare Wesenheit und den Geist des Menschen. In den „sieben Körpern“ des menschlichen Wesens - im physikalischen, energischen, Gefühls-, Gedanken-, Verbindungs-, Seelen- und geistigen Körper können Störungen auftreten. All diese können aus internen, bzw. externen Einwirkungen stammen. Die Gedankenformationen sind Energieformen, oder Kräfte, die die Wahrheit tatsächlich gestalten können. Es gibt im Leben Probleme, Schwierigkeiten, menschliche Versagen, Krise, die sogar auch in unseren unsichtbaren Welten entstehen und sich endlich auf unseren physikalischen Körper niederlassen können. Durch die Harmonisierung der Felder hören die Hindernisse auf und können diese sieben Körper wieder harmonisch funktionieren.

 

Heute schon erkennt jede einzelne Wissenschaft, dass eines der wichtigsten Gründe unserer Sorgen das unglückliche und stressvolle Leben ist. Die Grenzlinie der Einschüchterung des Körpers ist das physische Leiden. Darüber hinausgehend flüchtet sich der Mensch in die Seele und er wird für die außenstehenden Menschen nicht mehr erreichbar sein. Denn die in den unsichtbaren Welten der Lebewesen vorkommenden Störungen werden sich nach einer Zeit auf den Körper niederlassen, dadurch können sie sichtbare, fassbare und messbare Abweichungen zustande bringen. Es kommt vor, dass die Störung der gut Prosperierenden bereits seit Jahren, Monaten vor den Signalen des Körpers nachweisbar und koordinierbar ist.

 

2. Dimension in der Welt der 3. Dimension:

 

Quelle des Filmes: YouTube

 

Der Stoff ist nicht das, wofür wir es lange Zeit gehalten haben. Die Wissenschaftler haben auch immer den Stoff für eine statische und berechenbare Sache gehalten. Die innerhalb des Raums der Atome und Moleküle befindlichen Teilchen machen nur einen vernachlässigbaren Anteil des Volumens der Atome und Moleküle aus. Der andere Anteil ist nur das Vakuum. Wir sehen das, dass die Teilchen kontinuierlich verschwinden und wieder erscheinen.

 

Was ist der Stoff? Teilchen oder Welle?

 

Quelle des Filmes: YouTube