Information DE

V. Matrix des Überlebenspakets der aktuellen Pandemiesituation

117Megtekintés
Begegnung mit Gott - Meine eigene Lebensgeschichte
 
Göttliche Begegnungen können nicht bestellt, gewollt oder gewaltsam eingefordert werden. Möge das Geschenk des Schöpfers ein erhebendes Gefühl für uns sein!
Möge die Erkenntnis unsere alte, verirrte Sichtweise erleuchten. Dank unserer inneren Harmonie gelangen wir ins Gleichgewicht, und die neue Perspektive schenkt uns Sicherheit und Frieden. Wir bemerken und schätzen Dinge, die wir früher für alltäglich hielten.

Anfangs mag es Furcht erregen, in Gottes Armen zu liegen.

Bis zu meinem 26. Lebensjahr hatte meine Schattenpersönlichkeit die Kontrolle über mein Leben, mein dominanter, rationaler Verstand und die Gedanken, die daraus hervorgingen. Dann, in einer Krebserkrankung, am Tiefpunkt meines Lebens, habe ich meine bisherigen Meinungen neu interpretiert. Mit Gottes Hilfe konnte ich mein altes dominantes, durch den Verstand kontrolliertes Selbst besiegen. Ich erkannte die Ganzheit, das verborgene Wunder der Vorsehung und übergab die Führung an meine Individualität.

Covid túlélőkészlet Matrixa V.
Alles andere vertraute ich demütig der Spiritualität und den Lehren unseres Herrn Jesus an. Er führt mein erneuertes Leben und ich sehne mich ständig nach einer lebendigen Beziehung zu ihm. So wie sich die Dinge in mir ordneten, verbesserte sich alles um mich herum, ordnete sich. "An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen." sagte unser Herr Jesus.

Die folgenden Lehren Jesu können zur Selbsterkenntnis beitragen:
"Du sollst deinen Nächsten lieben, wie dich selbst."
Um die Lehre zu verstehen, müssen wir die Worte erklären: die Begriffe "dich selbst" und "deinen Nächsten".

Interpretation von "dich selbst":

dich selbst = du selbst, deine körperliche-seelische-geistige, d.h. deine göttliche Individualität

Interpretation des Ausdrucks "deinen Nächsten":
Der in uns wohnende Nächste ist unsere Schattenseite, unsere durch den Verstand und die Gedanken gelenkte Persönlichkeit. Ich stelle fest, dass ohne unsere Individualität unsere Persönlichkeit (Beruf, Positionen im Leben...) nicht existieren würde. Jeder muss sich darüber im Klaren sein, wer oder was er wirklich ist. Manchem fällt es leichter zu glauben, was er ist (Ingenieur, Anwalt, Friseur, Maurer...) als wer er ist (göttliche, spirituelle Individualität).

Wer sind wir wirklich?

Individualität, Schattenpersönlichkeit (Nächster), oder beides?

Árnyékszemélyiség   - egyéniség (Gergics Tibor felvételei)
Schattenpersönlichkeit - Individualität  (Aufnahmen von Tibor Gergics)
 
Ich bin auch die Schattenpersönlichkeit: Persönlichkeit, Nächster, in seinem Verstand Lebender, Kenner von Handwerken, Vertreter und Ausführer von Berufen, Schattenseite meines Seins, böswillig, unerzogen, gottlos ... Mensch.
 
Es gibt etwas, das mehr ist als das, und das bin ich auch: Individualität, ich selbst, ein Mensch, der mit Herz und Seele, mit Geistigkeit lebt, ein mit Gewissenhaftigkeit und Glauben, mit Göttlichkeit gesegneter Mensch.
 
Da wir sowohl unsere Persönlichkeit als auch unsere Individualität sind, müssen wir entscheiden, wem wir die leitende Rolle, die größere Macht geben.
 
Meiner Erfahrung nach ist unsere Persönlichkeit ein ausgezeichneter Diener, aber ein schrecklicher Herrscher.
"Wenn du den Charakter eines Mannes testen willst, dann gib ihm Macht." – (Abraham Lincoln)

A király milyen jó vezér a sakkban
Denken Sie darüber nach, was für ein guter Anführer ein König beim Schach ist, was würde aber passieren, wenn der Bauer sich während des Spiels für den König hielte? Unsere Individualität ist unser ausgezeichneter führender Herrscher, aber wenn unsere Persönlichkeit sie zur Seite zwingt, wird sie zu einem stillen Diener.
 
Als unser Herr Jesus seinen Jüngern etwas sehr klar und verständlich machen wollte, sprach er zu ihnen in Bildern und Gleichnissen, in der Sprache der Seele und der Träume.
 
Zitat aus dem Evangelium:
Auch ein Schreiber hörte die Debatte. Als er sah, wie gut er zu ihnen passte, fragte er ihn:
"Welches ist das erste der Gebote?"
Jesus antwortete:
"Der Herr, unser Gott, ist ein einziger Gott."
"Und du sollst den Herr, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deiner ganzen Kraft!"
"Das zweite lautet so:
Liebe deinen Nächsten, wie dich selbst!
Es gibt keine höheren Gebote als diese." (Matthäus 22:29-31)

  A kis Hornyák Richárd
(der kleine Richard Hornyák)
 
"Denn wer der Kleinste unter Euch ist, der ist groß." - Worte unseres Herrn Jesus.
Kinder wissen noch, was Erwachsene erkennen müssen - manchmal durch selbstzerstörerische Handlungen. Niemand kann einen Teil von sich selbst, also seinen Nächsten, hassen, aber mit seiner Spiritualität kann jeder gegen seine eigene gottlose, selbstzerstörerische Persönlichkeit vorgehen. Liebe soll von Herzen kommen, sie mag streng sein, aber darf keineswegs eine Affenliebe sein.
 
Die Gleichnisse sind Schlüssel zur Entschlüsselung der Botschaften unserer Seele. Nicht entschlüsselte spirituelle Botschaften können sich in Krankheiten ausdrücken. Entschlüsseln Sie so schnell wie möglich ihre spirituellen Botschaften: mithilfe von Träumen, Tarot, Grafologie, Psychoanalyse oder eben mit Hilfe des MDC.... Befreien Sie sich von in Ihnen oder in Ihrer Umgebung befindlichen Informationsstörungen, erlauben Sie nicht, dass die Probleme Ihren Körper umcodieren. Als Belohnung für Ihren Mut werden Sie sich mit immer weniger Krankheiten auseinandersetzen müssen, wenn deren Entwicklung rechtzeitig gebremst wird. Es ist notwendig, unsere innersten Gesetze kennenzulernen, damit wir uns nicht ständig mit dem selbstzerstörerischen Arsen der Bitterkeit vergiften.

Auf dem VIII. Konzil von Konstantinopel (870) wurde der Begriff des Heiligen Geistes aus der Bibel gelöscht, womit auch die spirituelle Zugehörigkeit der Menschen erschüttert wurde. Es bleibt der Begriff der Seele, der jedoch nicht dasselbe bedeutet wie der Geist. Das Fenster zu unserer Seele öffnet sich durch unsere Träume. Es ist bekannt, dass diejenigen, die Medikamente, Schlafmittel oder Stimmungsaufheller einnehmen, keine Träume haben. Sie verlieren den Kontakt zu sich selbst, und es bleibt nur ihr Körperbewusstsein. Die Kirche vertrieb den Geist aus der Bibel und damit gleichzeitig aus dem menschlichen Bewusstsein. Übrig bleibt der Körper, die Materie.

Der Nasa-Psychologe wurde gefragt: Gibt es Geister?
Antwort: Die Frage ist nicht, ob sie existieren, sondern wie lange diese Tatsache noch vor den Menschen verborgen werden kann.

Warum? Vielleicht, weil das die materialistischen Wahrnehmungen und die Religionen in deren Wurzeln erschüttern würde.
"Deine eigene Bosheit züchtigt dich und deine Untreue straft dich."
Es ist ein Fehler, deinen Geist und deine Seele aufzugeben, und es ist gleichzeitig eine Strafe für dich selbst.

Amennyiben Istent tesszük első helyre az életünk során, minden más a helyére kerül.

Nicht das Objekt sichtbarer Bilder ist wichtig, sondern die spirituelle Realität, durch die es verkörpert wird. Wenn wir Gott in unserem Leben an die erste Stelle setzen, wird alles andere seinen Platz finden.
Kovács-Magyar András


Vertrieb in
Österreich, Deutschland, der Schweiz, Italien:

Brilliant Water Kft.
Kontakt: Herr Csaba Vida
Handy: +36-30-7465-789
E-mail: vida@brilliantwater.eu