Interessante themen

Der Matrix Drops Computer mit den Augen eines neugierigen Reporters

634Megtekintés
Interview mit András Kovács-Magyar:

Ich begrüße unsere lieben Zuschauer. In unserer Porträtsendung „Feketén-Fehéren“ (auf Deutsch: Schwarz-weiß) haben wir einen lieben Gast, der bereits mal am anderen Ende des Mikrofons war. Wir sind wiederum bei András Kovács-Magyar zu Gast.

Ich habe auf diese Begegnung schon sehr gewartet, einige Monate her haben wir darüber nachgedacht, diese neue Maschine, über die wir schon früher gesprochen haben, Ihnen vorzustellen. Es lohnt sich, mit uns zu bleiben!
 
- Ich begrüße Sie, András, und ich danke Ihnen, dass Sie uns wieder in diesem Haus empfangen, was für mich immer ein großes Erlebnis ist. Ich habe mich Monate lang darauf vorbereitet. Übrigens habe ich diese Maschine früher schon ausprobiert, deshalb warte ich sehr, ob sich etwas an mir in den vergangenen Monaten vielleicht geändert hat, beziehungsweise wie András, der sie herausgefunden und erfunden hat, sie anwenden wird. Also worum geht es hier?
 
- Ich begrüße Sie herzlich, liebe Anikó. Es freut mich sehr, Sie wieder treffen zu können. Worum geht es hier? Diese Geschichte wird lange dauern. Ich hoffe, dass wir diese fantastische Geschichte so herumgehen können, dass sie auch von einem Laien verstanden werden kann. Dazu brauche ich Sie sehr, d.h. dass Sie mir solche Fragen stellen, die für mich, einen Erfinder vielleicht Kleinigkeiten sind, aber für einen Zuschauer sehr wichtig sein können. Hier und jetzt werden Sie die Hauptrolle haben.
 
- Ich verspreche, die Fragen mit klarem Verstand zu stellen, da ich der Meinung bin, dass wir dieses Thema an die Menschen auf diese Weise näher bringen können. Also, was können wir mit dieser Maschine untersuchen?
 
- Dieses Gerät, der Matrix Drops Computer wurde dazu ins Leben gerufen, die unsichtbare Realität, die Gefühle, die Gedanken und die Beziehungsspannungen des Menschen zu zeigen und diese schriftlich darzustellen. Und all das in Raum und Zeit. Seien Sie nicht überrascht, wenn die Maschine zeigt, wie Ihre Beziehung zu Ihren Eltern war, was für Attitüde, positive und unbehandelbare Eigenschaften Sie haben. Diese hat Freud als bestimmte Wahnideen bezeichnet. Jung hat das so gesagt, dass wir alle ein dunkles Ich haben, das in der unsichtbaren Welt lebt, und uns vielleicht falsche Gedanken und schlechte Ideen suggeriert. Dennoch haben wir ein positives Ich, das uns gute Gedanken und Ideen suggeriert. Die Aufgabe des Computers ist, die beiden Seiten unseres Ichs samt unserer Wahnideen zu zeigen.
 
- Also die Überzeugungen, die wir in uns im Laufe unserer Erziehung und unseres Lebens angebaut haben, und die wir jetzt schon als Realität erleben.
 
- Genau. Und wir hängen an unseren Wahnideen, wie an unserer Tasche, die uns gehört.
 
- Und das beeinflusst uns.
 
- Und das beeinflusst uns. Aber wenn wir das erkennen und einsehen, dann können wir in unserer Geistes- und Seelenentwicklung einen Schritt weiter gehen. Es ist bei jedem Menschen anders, ob diese Einsicht einen Augenblick – wie Jesus sagt: „Wahrlich, wahrlich, ich sage euch, es genügt ein Augenblick zu eurer Widergeburt“ – oder 1, vielleicht 10 Jahre oder sogar ein Menschenalter lang dauert. Durch unseren Computer werden wir die Projektion unseres eigenen Ichs, den Zustand unseres Ichs, in dem wir uns eben befinden, schwarz-weiß sehen. Das Gerät zeigt die aktuelle Schicksalsaufgabe. Es geht nicht darum, dass wir es versuchen, einander zu überzeugen, debattieren oder anerkennen, sondern verbinde ich Sie, liebe Anikó hier mit Ihrer eigenen Seele. So wird nach Ihnen jetzt Ihre eigene Seele Nachrichten vermitteln.
 
- Also, hier sind die ersten Ungläubigen: wie ist dieser Computer dazu fähig? Also auf welchem Prinzip und welcher Basis funktioniert er?
 
- Dieses System ist ein Computer und ein Biosensor gleichzeitig, eben deshalb ist es so besonderes. Der Biosensor ist der Mensch selbst. Man kann daran zweifeln, wenn jemand etwas behauptet oder philosophiert. Hier geht es um ein mathematisches Gerät, um ein digitales Gerät, dessen Kern ist, dass es die richtige Antwort objektiv und genau kennt.
 
- Woher kommt es, dass wir hier eigentlich meine Seele abbilden, wie kann etwas abgebildet werden, das wir nicht anfassen und verstehen können?
 
- Also, wir können die Dinge anfassen, die wir mit unseren 5 Sinne wahrnehmen können: Gesichtssinn, Geschmackssinn, Gefühlssinn, Geruchssinn, Gehörsinn. Aber sobald es etwas gibt, das jenseits des Sinns ist, sagen wir: das ist der sechste Sinn. Aber man wird dort unsicher. Alle von uns haben Gefühle, aber diese Gefühle sind immer ein bisschen unsicher, weil wir es nicht wissen, ob diese wahr sind oder nicht. Es verbleibt uns der Zweifel: fühle ich das richtig?
 
- Das stimmt.
 
- Deshalb ist das der 6. Sinn. Ich fühle mich hinein, aber ich bin nicht sicher dessen. Dieser Computer hat diesen 6. Sinn mit der Objektivität des 7. Sinns überschritten. Die auf die in den Computer programmierten mehrtausend „Muster“ gegebene Antwort ist die objektive Wahrheit. Jedes einzelne Muster ist in einem Matrix Drops zu finden.
 
- Woher haben Sie das gewusst, lieber András, dass diese abgebildet werden können?
 
- Ich träume seit 25 Jahren davon. 25 Jahre lang habe ich die Wahrheit der unsichtbaren Welt mit Hilfe eines Biotensors gefragt. D.h. die Erdstrahlungen, die Auren, die Präsenz von Geistern. Und der Stock hat meine Fragen immer mit Ja oder Nein beantwortet. Da viele auch den Stock für subjektiv halten, war ich in der Wahrheit noch immer in der Welt des sechsten Sinnes, mit einem Sensibel oder Biotensor, der Ja und Nein signalisiert. Mein alter Traum wurde irgendwo mit meiner Vorbildung als Elektroingenieur verknüpft. Ich habe ein Gerät gemacht, das in unsere feinen Körper, unsere unsichtbaren Welten „hineinblickt“. Das größte Problem war, dass kein Biosensor existierte, der diese feinen Seelen-, Emotions-, und Gedankenphänomene hätte wahrnehmen können und dann diese ein Gerät hätte auszeigen können.
 
- Diese sind Schwingungen.
 
- Die Wissenschaft hat diese lange für Schwingungen gehalten. Sie fragen über eine wunderbare Sache. Da wenn wir heute die Forscher der Welt, einschließlich Quantenphysiker, fragen würden, oder wenn vielleicht Albert Einstein jetzt hier sitzen würde, könnten die Forscher von der Welt der Schwingungen nicht abstrahieren. Sie sagen nämlich auf alles, dass was 3 dimensional ist, materiell ist, und was nicht sichtbar ist, eine Schwingung ist. Sehen wir uns einige einfache Beispiele an. Das Licht ist die schnelle Bewegung von kleinen materiellen Partikeln, aber gleichzeitig auch ein Wellenphänomen. Das haben schon die Quantenphysiker deklariert: das Licht hat einen Doppelcharakter, d.h. einen materiellen und einen wellenartigen Charakter. Ich vermerke, wir selbst sind manchmal von materiellem, manchmal vom Wellencharakter. Nur jenseits dieses gibt es etwas, was nicht materiell und keine Schwingung ist, sondern etwas ganz anderes. Dieses Thema, dieser Bereich, diese Dimension wurde bisher nicht einmal von den Quantenphysikern geforscht.
 
- Braucht auch dieser Bereich100 Jahre, wie die Schwingungen?
 
- Ich meine, nein, da ein Gerät geboren ist, das objektiv zeigt, dass jenseits des Materials und der Schwingung eine weitere Welt existiert: die Welt der Informationen. Die Information ist nicht mehr an Material oder Schwingung gebunden, sondern sie ist eine ganz andere Kategorie, eine andere Dimension. Was fantastisch ist, ist die Tatsache, dass es ein Gerät gibt, das dazu fähig ist, diese Dimension mit dem sechsten Sinn anzufassen, zu begreifen, auszuschalten und auch in Schrift zu fassen.
 
- Wie sind die amerikanischen Forscher darauf aufmerksam geworden? Dieses Thema interessiert ja auch die Experten der NASA.
 
- Die NASA hat schon ein ähnliches Gerät gehabt, das Feedback-System genannt wurde. Das erste Experiment war 15-20 Jahre vorher, als der Zustand der Astronauten von der Erde detektiert wurde, und sie haben es gewusst, in was für einem Zustand sie sind. Diese Experten konnten damals nur noch Schwingungen wahrnehmen. Sie haben vielleicht nicht einmal gedacht, dass es auch andere Felder gibt. Da die Welt der Schwingungen metamateriell ist, ist für die Augen unsichtbar. Die Informationswelt ist in einer anderen Dimension.
 
- Gibt es dort keine physischen Regeln?
 
- Dort gibt es andere Regeln. Zum Beispiel: die physische Regel ist das Gesetz von Wirkung und Gegenwirkung. Das Gesetz der Energien: wenn wir einen Fernseher oder ein Radio aufstellen und die Strahlung einer Sendung beginnt, wird sich die Kraft der Strahlung mit dem Quadrat der Entfernung abnehmen. Und dann erreicht man einen Punkt, wo man die Sendung nicht mehr empfangen kann. Das ist eines der Gesetze der Energieverbreitung. Na ja, aber es gibt eine andere Welt, d.h. die Welt der Informationen. Wenn in dieser Welt eine Information sich in den Äther gelangt, nimmt sie mit dem Quadrat der Zeit zu.
 
- Staunenswert…(mit wundernder Stimme)
 
- Wobei die Energie mit dem Quadrat der Entfernung abnimmt, nimmt die Information mit dem Quadrat der Zeit zu.
 
- Also ist das zum Beispiel die Erklärung für die Fernheilung?
 
- Eine der Erklärungen.
 
- Weil wir es uns nie vorstellen konnten, wodurch sie funktioniert. Ich habe es wahrgenommen, wie sie funktioniert, aber ich habe es nicht verstanden. Aber da ich es wahrgenommen habe, habe ich es geglaubt. Wenn jemand nach mir Energie gesendet hat, habe ich Hitze gefühlt. Ich fange an zu glauben. András, das heißt, Sie konntenmit dem Matrix Drops Computer jetzt eine Sache zeigen, die schon vorhanden gewesen war, aber wir haben es nicht gewusst, was das ist.
 
- Das stimmt. Solange wir das nicht beweisen können, und solange es dafür kein Gerät gibt, können wir nur sagen: es gibt etwas, dessen wir uns nicht sicher sind.
 
- Unser Glaube?
 
- Der Glaube ist kein Material, keine Energie, sondern eine ganz andere Sache. So sind die Gedankenübertragung, unsere Vorgefühle und die aus der Ferne gesendete Energie. Sie haben das sehr gut formuliert, als Sie das Wort „Fernheilung“ verwendet haben. Lange haben wir gedacht, dass die Energien frei laufen. Aber diese waren keine Energien, sondern Informationen. Das ist eine neue Dimension. Am Telefon sind keine Informationen gekommen, als Sie von jemandem in einer Entfernung von mehrhundert Kilometern behandelt wurden. Sie haben durch die Informationsebene, die Quantenebene Informationen bekommen. Für die Information ist es egal, ob sie aus einer Entfernung von 500, 5.000 oder sogar 50.000 Kilometern kommt. Die Information ist in einem Moment da und übt ihre Wirkung auf die Energie und dadurch auf unsere physischen Körper aus. Die höheren Dimensionen werden immer auch in den unteren Dimensionen abgebildet.
 
- Konnten Sie sie auf die Computersprache aus diesem Grund übersetzen?
 
- Ja, da sie Information ist.
 
- Funktioniert es also auf dem Prinzip, auf dem der Computer, also gemäß der Fourier-Analyse?
 
- Genau, es funktioniert auf dem Prinzip der Fourier-Analyse. Aber bei diesem Punkt gab es die größte Schwierigkeit, nämlich woraus und aus wem kann ich Fourier-Reihen abrufen? Deswegen musste ich mir die meisten Gedanken machen.
 
- Wie waren Sie dazu fähig, diese besondere Sache, die menschlichen Gefühle und Gedanken wahrzunehmen und auszeigbar zu machen?
 
- Lange konnte ich diese nicht detektieren, weil alle Weltdenker in Energien denken. Ich, als Elektroingenieur habe auch so getan. Dann ist eine neue Idee, oder sagen wir so, eine Suggestion gekommen. Diese Suggestion hat mich dazu bewegt, dass ich die Information nicht anzufassen, sondern zu messen versuchen sollte. Dies schien für mich zuerst unmöglich zu sein. Später habe ich die in dem Menschen erfolgende momentane Veränderung erfasst. Am besten drückt diese die Informationen um ihn aus. Also wenn ich Sie messen werde, werden Sie selbst der Biosensor sein, der die Informationen in Ihren Feinräumen um Sie herum wahrnimmt. Diese Informationen vergleiche ich mit den reinen Informationen von Matrix Drops. So werden Ihre Gedanken, Gefühle, Beziehungen, Beobachtungen bezüglich Ihrer Vergangenheit und Zukunft, beziehungsweise Ihre Schicksalsaufgabe sichtbar. Unser zweiter Schritt ist, dass wir jemanden messen, der nicht anwesend ist. Sie konzentrieren eine Minute lang auf jemanden, wen der Computer mit derselben Genauigkeit messen wird, als ob er oder sie hier sitzen würde.
 
- Kann ich eigentlich auch an eine Person denken, die schon verstorben ist? Ihre Information ist doch gegeben.
 
- Sie denken an diese bestimmte Person, dann werden Sie sich mit dieser Person während der Messung mittels Ihres Geistes verknüpfen.
 
- In Ordnung, es ist sehr interessant. Sollten wir beginnen?
 
- Liebe Anikó, ein Augenblick und ich bin zur Messung bereit. Bitte, nehmen Sie Ihre Schmuckstücke ab.
 
- Darf ich sie hier hinlegen?
 
- Legen Sie sie ruhig hin.
 
- Soll ich auch die Uhr abnehmen?
 
- Ja, danke.
 
- Liebe Zuschauer, jetzt bin ich dran. Wenn über mich etwas sehr schlimmes ans Licht kommt, werde ich das nicht publizieren.
 
- Liebe Anikó, da es um persönliche und ernsthafte seelische Sachen geht, wird jeder Befund zwischen uns bleiben. Und aus diesen teilen Sie anderen so viel mit, wie Sie möchten.
 
- Ich bin ein bisschen nervös, was für ein seelisches, geistiges und physisches Spiegelbild für mich erschlossen wird.
 
- Bitte, berichten Sie zuerst den lieben Zuschauern über die Tatsache, inwieweit authentisch das Bild ist, das der Computer vor Sie projiziert.
 
- In Ordnung.
 
- Der Computer zeigt, wo Sie in dieser Lebensphase sind. Sie können auch erfahren, was für momentane Sachen und Gedanken Ihre Seele interessiert und gestört haben, und was für physische Projektionen diese haben, oder haben können.
 
- In Ordnung.
 
- Der Computer wird auch zeigen, was Ihre langfristige Schicksalsaufgabe ist. Was Ihre essentiellen Gedanken und Lebensphilosophie sind. Das ist natürlich bei jedem unterschiedlich. Der Computer arbeitet mit vielen Millionen Daten, und für Sie erschließt er die Tatsachen aus Varianten dieser vor Sie.
 
- Oh, mein Gott!
 
- Das ist also unvorstellbar, dass der Computer von den gemessenen Menschen für zwei Personen das gleiche oder etwas Ähnliches anzeigen würde. Wir sind voneinander auch in der Wahrheit sehr unterschiedlich.
 
- Ist es vorstellbar, dass ich anlässlich einer wiederholten Messung von mir ein halbes Jahr später ein ganz anderes Ergebnis bekomme?
 
- Das kann zwar eine Stunde später ganz anders sein.
 
- Oh…
 
- Da wenn Sie sich mit Ihren Attitüden bezüglich Ihres eigenen Ichs konfrontieren, und sagen, das stimmt so, werden Sie in diesem Moment darüber nachdenken. Sobald Sie Ihre Wahnideen einsehen, werden Sie ein anderer Mensch.
 
- Gut, so nervös war ich bei einem Report lange nicht mehr, aber beginnen wir.
 
- Ich werde die Analyse mit dem Matrix Drops Computer starten.
 
- András, wie stehen die Menschen, die von Ihnen gemessen wurden, von hier auf?
 
- Meistens sind sie von den aus der Tiefe ihrer Seele zum Vorschein kommenden Informationen ergriffen. An mehreren Konferenzen der Welt haben wir teilgenommen. Unten anderen in Los Angeles, Paris, Wien…, mehr als 900 Professoren, Ärzte, Psychologen, Psychiater und Homöopathen haben das Gerät ausprobiert. Alle haben gesagt, dass die Trefferquote des Computers fast 100% beträgt. Es gab eine Person, die wegen ihres Hochmuts die Sachen nicht einsehen wollte, aber weder Ja noch Nein gesagt hat. Dann haben wir einen Bekannten von ihr gemessen, und über ihn hat sie schon gesagt, dass jede Feststellung richtig ist. Ja, es gibt Leute, die in der Öffentlichkeit mit sich selbst nicht konfrontieren möchten. Sie haben die Möglichkeit, mit dem Computer zu zweit alleine zu bleiben.
 
- Passt es, was über sie der Matrix Drops Computer abbildet mit dem, was Sie, András mittels Ihrer Fähigkeiten an den Menschen fühlen und sehen?
 
- Absolut.
 
- Testen Sie sich selbst manchmal?
 
- Natürlich. Die Maschine zeigt die Gefühle, die in den Menschen präsent sind, die sie aber schwer formulieren können. Und diese beiden Sachen stimmen miteinander überein. Die meisten von uns fühlen unsere innere Selbstwahrheit.
 
- Also András, funktioniert Ihr Computer so, wie die menschlichen Vorgefühle?
 
- Ja, aber der Mensch ist aus seinem Wesen her subjektiv, der Computer ist dagegen objektiv.
 
- Misst der Computer die Gefühle?
 
- Ja, so konnten wir den 6. Sinn mit der objektiven 7. Wahrnehmung überschreiten.
 
- Die Messung dauert eine Minute. Bitte legen Sie Ihre Hand auf die goldene Oberfläche.
 
- Meine Handfläche auch?
 
- Ja.
 
- Ich fühle, dass meine Finger ein bisschen prickeln. Wahrscheinlich weil ich aufgeregt bin. Ich habe keine anderen sonstigen Gefühle, außer dem Wartezustand, ob was passieren wird.
 
- Der Computer untersucht 7 Körper von Ihnen. Ihren physischen Körper, Ihren Energiekörper, Ihre Gefühle, Ihre Gedanken, Ihre Beziehungen, Ihre Seele und Ihren Geisteskörper. Er stellt Ihnen Millionen von Fragen. Und Ihre Seele beantwortet mehrere Millionen Fragen. Er erstellt aus diesen einen Matrix. Er erstellt eine Hierarchie und projiziert die 11 wichtigsten Meldungen vor uns.
 
- Wow!
 
- Wir sind fertig. Zuerst werde ich Ihnen Ihren momentanen Zustand zeigen. Der Computer kann lesen, was mit Ihnen in den letzten Tagen, in den letzten Stunden passierte. Er zeigt die Meldung der Psyche, und das, was diese Tatsache in Ihrem Körper auslösen kann. Das ist Psychosomatik. Diese Sachen werden von vielen Wissenschaften untersucht. Es ist sehr schwer, für sie das alles objektiv und eindeutig zu formulieren.
 
Dieser Computer ist das erste Gerät, das die Schwermetallüberlastung in dem Menschen nachweist. Er erkennt die Entitäten, die „Schattenpersönlichkeiten“ um die Menschen herum. Er zeigt sogar den Edelsteinanhängern, welcher Stein unser Individuum stärkt. Mit dem Gerät können wir mittels des Quanteninformationsraums sogar die Menschen weit entfernt messen. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit hat unser Stab die Möglichkeit gehabt, bei dem Gespräch anwesend zu sein, in dem András Kovács-Magyar über die Untersuchung unserer Kollegin, Anikó Pénzes und über die Ergebnisse gesprochen hat.
 
- In den letzten dreißig Minuten konnte ich über mich sehr viel erfahren. Und ich kann sicherlich sagen, dass diese 99%-ig Volltreffer sind, und auch über das übrige 1% sollte ich nachdenken. Jetzt fassen wir ein bisschen zusammen, was diese Maschine über mich angezeigt hat. Wir werden tief gehen, und ich unternehme, dass einige negative Sachen ans Licht kommen. Aber ich freue mich über die Erschließung meiner positiven Seite, da die Erkenntnisse bis zur Tiefe meiner Seele dringen.
 
- Ein paar Wörter möchte ich darüber sprechen, wie ein Computer dazu fähig ist, Ihre Gefühle, Gedanken und Seele zu spiegeln. Es ist kein Geheimnis, dass im Computer viele Millionen Daten gespeichert sind. Die natürlichen elementaren Eigenschaften und charakteristischen Informationen von verschiedenen Pflanzen, Tieren, Mineralien und Elemente. Wenn wir irgendjemand – jetzt Sie – messen, vergleicht das System diese Person mit diesen Informationen. Wo es eine Identität findet, werden die Informationskenntnisse dieses Elements vor die Person projiziert. Jetzt erschließen sich die Informationen von Ytterbium Carbonicum vor den Zuschauern. Wir sehen, dass es die Verbindung eines Elements der Mendelejew-Tabelle ist. Es befindet sich in der 16. Spalte der 8. Reihe der Tabelle. Wir müssen wissen, was die einzelnen Reihen und Spalten der Tabelle symbolisieren. Die erste Reihe ist „To be or not to be“, also die Frage von „Sein oder Nichtsein“. Das ist das Thema der Elemente Hydrogen und Helium. In der zweiten Reihe befinden sich die Elemente, die für die egoistischen, ich-zentrischen Menschen chatakteristisch sind. Das Thema der dritten Reihe sind die Freundschaft und die Familie. Das Thema der vierten Reihe ist die Arbeit, also die Reihe der Arbeitsbesessenen.
 
- Ich freue mich sehr, dass es sich für mich nicht diese erwiesen hat.
 
- Die fünfte Reihe steht für Wissenschaften, Künste und Geistessachen. Es gibt aber zwei außerordentliche Reihen: die Lanthan-Reihe, Lanthaniden. Die Richtlinie ist hier: die Freiheit. Es gibt noch eine Reihe: die Reihe der Tragödien. Diejenigen, die eine Ähnlichkeit mit den Elementen von diesen Reihen erweisen, können ihre Probleme mit Hilfe von Informationen dieser Elemente lösen. Es ist wunderbar, dass der Computer dazu fähig ist, die Information eines Menschen mit der Information eines Elements zu identifizieren. Mit der im entsprechenden Matrix Drops gespeicherten Information sind wir fähig, die analysierte Person aus ihrem seelischen Verstocken weiterzuhelfen.
 
- András weiß es über mich nicht, dass ich im Sternzeichen Schütze geboren bin. Ich habe immer gedacht, dass ich die große Sehnsucht nach Freiheit aus diesem Grund habe. Und jetzt hat der Computer bestätigt, dass ich zu den Menschen mit Lanthan-Freiheitsprinzip gehöre.
 
- Deshalb suggeriert Ihr Sternzeichen, Schütze all das.
 
- Meine Freunde und Kollegen wissen, dass ich von einer einzigen Sache wirklich nervös werde: wenn mir die Freiheit weggenommen wird, wenn ich nicht frei bin.
 
- Ja, auch der Computer zeigt das, aber neben dem Ytterbium versteckt sich noch das Signal einer kleinen Verbindung, und das ist Carbonicum. Laut dieses verbinden Sie mit Ihrem Vater besondere Emotionen. Ihre seelische Beziehung war wahrscheinlich lebenslang entscheidend. Wie sehen Sie diesen Denkanstoß?
 
- Ja, er ist sehr jung verstorben. Er war achtundsechzig Jahre alt, es ist vier Jahre her. Aber es ist wirklich so, als ob das jetzt gewesen wäre, und er ist auch heute wirklich sehr wichtig für mich. (Sagt sie weinend.)
 
- Sehen wir, was Ihre Essenz ist. In der obigen Auswertung schließt uns der Computer folgendes auf: „Sie schöpfen aus freiem Außenstehen Selbstachtung.“ Sie schöpfen Ihre Kraft aus Ihrer Freiheit, und daraus, dass Sie auf die Sachen als Außenstehende blicken können. Wenn ich das sagen darf, Sie sind ein Typ, der sich in die Sachen von anderen nicht einmischt. Sie betrachten ein Problem lieber von außen und Sie erwägen die Umstände, dann ziehen Sie aus diesen die Schlussfolgerungen.
 
- Verzeihung, ich meine, diese Eigenschaft von mir hilft mir manchmal viel. Wenn wir bei der Firma viele Probleme haben, kann ich das leicht behandeln, weil ich diese nicht auf mich nehme. Ich blicke diese in einem Moment über, und wir können weiter gehen. Ich meine, wir können nicht alles auf uns nehmen, das Beste ist, wenn wir unsere Aufgaben weiter machen.
 
- Also, was Sie gesagt haben und was für Sie natürlich ist, ist vielleicht für andere noch zu lernen. Sehr viele Leute reisen nach Indien oder in andere meditative Orte, um zu lernen, die Sachen nicht nur aus innerem, aus einem einzigen Punkt zu sehen, sondern auch von außen. Das ist für Sie von Ihrer Natur her gegeben.
 
- Sehen wir uns die Feststellungen des seelischen Fensters des Computers an, das „Alles“ heißt. Hier können wir die Sachen bezüglich Ihres Denkens, Gefühle, Beziehungen und Psyche lesen. Im Fenster „Body“ sehen Sie Ihre, wegen psychischen Problemen entstandenen, schon vorhandenen oder möglichen physischen Projektionen.
 
- In Ihrem Fall schreibt der Computer bezüglich Ihrer Seele Folgendes: „Das Hauptthema Ihres Lebens ist die Philosophie. Die Suche, die Erforschung der inneren Welt. Sie interessieren die Werte des Lebens und der Inbegriff Gottes. Sie erarbeiten neue Vorstellungen, Theorien, Sie können sogar Bücher publizieren.“
 
- Wie interessant, Sie sind Fernsehreporterin. Der Computer hat erkannt, dass Sie Resümees machen und Gedanken vermitteln. Er grenzt den Bereich, der Ihr Beruf ist, genau an. Aber wir könnten die Aufzählung fortsetzen: „Sie möchten frei denken, Sie mögen keinerlei Bindung…“ Im Teil „Body“ können wir solche körperliche Probleme finden, die aus Wirbel der eventuellen Blöcke und Verstocken in Ihrer Psyche stammen. Die körperlichen Probleme machen uns darauf aufmerksam, dass unser Organismus Hilfe braucht. Wir müssen in bestimmten Sachen, die das Verstocken hervorgerufen haben, weitergehen. Der Körper signalisiert für uns solange, bis die seelischen Krämpfe behoben werden. Das bezieht sich auf die psychosomatischen Beobachtungen des Computers. Was wir jetzt vor den Zuschauern erschlossen haben, ist nur eines der 11 Fenster der Auswertungen des Computers.
 
- Ich bin berühmt dafür, dass ich es anerkenne, wenn ich einen Fehler mache, oder wenn eine meiner negativen Eigenschaften zum Vorschein kommt. In der Analyse haben wir gelesen, dass ich darauf achten soll, dass mein Denken nicht stur wird. Ich habe mir aufgezeichnet: ich soll in meinem Bestreben nach Autonomie nicht zu stark vereinsamen. Auch in diesem Punkt habe ich mich selbst erkannt. Aber sagen Sie mir, bitte, gibt es einen Ausweg daraus?
 
- Vereinsamung. Ich habe es beobachtet, dass viele Leute der Meinung sind, dass wenn sie in einer Partnerbeziehung leben, ihre Autonomie verletzt wird. Die Beziehung wird für sie Bindung bedeuten, sie können nicht mehr so frei sein, wie vorher.
 
- Es ist kein Geheimnis, dass ich auch dieser Meinung gewesen war, bevor ich meine Partnerin kennenlernte. Jetzt bilden wir mit meiner Ehefrau ein Paar, das zusammen hundertmal freier ist, als früher wir beide alleine.
 
- Einige denken, dass die Arbeit die Bindung bedeutet. Da die Arbeit sie so stark beschäftigt, dass sie nicht ganz frei sein können. Aber wenn sie die Arbeit finden, die sie aufhebt, ihnen Flügel gibt, dann werden sie viel freier als vorher.
 
- Es klingt ein bisschen seltsam, aber auch diese Sachen stammen aus unseren Wahnideen. Wir müssen immer darüber nachdenken, wie wir am gegebenen Ort und aus der gegebenen Situation das Beste herausholen können. Es ist interessant, aber die gleiche Person kann an einem anderen Ort aus einer ähnlichen Situation schon etwas ganz anderes herausholen. Unsere Umstände können wir manchmal nicht ändern. Und die Welt wird sich nicht an uns anpassen. Der intelligente Mensch passt sich selbst an die Welt an. Die Grenze von A bis Z ist überall vorhanden. Was kann ich aus dieser Welt, hier und jetzt herausholen? Aber wenn ich aus meinem Wissen an einem anderen Ort Nutzen ziehe, kann ich aus mir in dieser Welt mit den gleichen Fähigkeiten vielleicht etwas anderes herausholen.
 
- Der Matrix Drops Computer hat an mehreren Stellen darauf hingewiesen, dass es in meinem Hals vielleicht Entzündungen gibt. Es kann vorkommen, dass ich meine Arme schwer fühle, es können auch Blutbild- und Wirbelsäulenprobleme vorhanden sein. Die Leute erschrecken sich wahrscheinlich, wenn sie so etwas lesen. Oh, mein Gott, habe ich so viele Probleme? Wie soll ich diese Situation verstehen?
 
- Was ich im „Body“ Fenster vor Sie erschlossen habe, zeige ich den sich an mich wendenden Personen im Allgemeinen nicht. Diese sind für mich Signierinformationen. Es kann beobachtet werden, ob bestimmte körperliche Symptome als Projektion Ihrer Psyche schon erschienen sind.
 
- Verzeihung, falls ich das richtig verstehe: wenn ich meine seelischen Probleme nicht lösen kann, können bestimmte physische Symptome auf die Oberfläche kommen.
 
- Das stimmt, da der Körper nach einer gewissen Zeit signalisieren wird, dass er seine eigene Seele nicht entschlüsseln kann. Dann zeigt die Psyche auf physischer Ebene, was in Ihnen verstimmt wurde.
 
- Wenn wir das zusammenfassen, wird sich herausstellen, dass die Mehrheit unserer Probleme von seelischer Herkunft ist.
 
- 15-20 Jahre vorher lautete es auf einem amerikanischen Medizinkongress: mehr als 80% der Probleme sind psychosomatisch. Dieser Anteil hat seit dann zugenommen. Und obwohl im Prozess der Entschlüsselung der Psyche die Psychologen, Psychiater und andere Seelenexperte einen Schritt gemacht haben, ist das erwartete Ergebnis noch nicht geboren. Die Menschen kämpfen mit immer mehr Problemen im Leben.
 
- Der Zustand der Psyche spielt eine ernsthafte Rolle. Laut der Rückmeldungen ist das das erste Gerät, das den Zustand der Psyche nicht subjektiv, sondern objektiv zeigt. Und noch mehr: diese nicht nur erkennt, sondern auch die Lösung zeigt. Und das ist eine sehr wichtige Sache! Am Anfang des obigen Fensters ist eine Nummer zu sehen, sie ist bei Ihnen Nummer 1299. Das ist die Nummer des die Information von Ytterbium Carbonicum tragenden Matrix Drops.
 
- Es gibt mehr als 1500 verschiedene Matrix Drops Informationen. Diese sind Hologramme, und sie geraten dank der Teleportationserfindungen in unsere Produkte. Wenn wir einige Tropfen einnehmen, stimmen wir uns auf diese Funktion. Und wenn wir aus unseren seelischen Wirbeln schon seit Jahren nicht rauskommen konnten, vermitteln die angewandten Informationen als Lösung neue Gedanken und neue Gefühle nach uns. Der vom Computer empfohlene Matrix Drops ist dazu fähig, eine neue, Lösung bringende Idee in uns in Gang zu setzen.
 
- Wie ist es möglich gewesen, die erhaltenen Informationen mit den Matrix Drops Tropfen zu verbinden?
 
- Wer die Homöopathie kennt, weiß es, dass es Schwingungen gibt, die aus Heilkräutern und anderen Substanzen stammen können. Die Medikamente sind im Allgemeinen Chemikalien, im guten Fall sind sie natürliche Stoffe, die auf uns ebenfalls eine Wirkung ausüben. Es gibt Methoden, die die Symptome unterdrücken, und solche, die die Krankheit hervorrufenden Gründe beheben. Es gibt zwei Methoden: das Gegenmittel oder ein Mittel, das den Symptomen ähnelt, und mit dem man versucht, eine Änderung hervorzurufen. Das Ziel im Falle der Chemikalien ist, die Krankheiten zu unterdrücken, die Krankheitserreger zu vergiften und zu zerstören. Die Homöopathie heilt durch das Prinzip der Ähnlichkeit. Das erste ist materiell, das letzte ist potenzielle Schwingung.
 
- In unserem Fall geht es nicht um Heilung, sondern um den Zerfall und Verstimmung des Gleichgewichts des Menschen, das wir mit Informationen wiederherzustellen versuchen. Wir wirken auf den Organismus des Menschen nicht mit Material oder Schwingungen, sondern mit Informationen. Aber erst nachdem wir mit Hilfe von mathematischen Folgen die nötigen Informationen detektieren konnten.
 
- Mit quantenphysischen Methoden mittels Kristalle bringen wir die Informationen in die Flüssigkeit. Eine der größten Schwierigkeiten bereitete, wie die Flüssigkeit viele Jahre lang die Information aufbewahrt. Das konnte mit einem Teleportationsverfahren gelöst werden. Das Wasser ist dazu fähig geworden, die Programme aufzubewahren. Das geordnete Wasser kann man sich so vorstellen, wie einen Pendrive.
 
- Darüber habe ich schon ein Buch gesehen – von Emoto mit dem Titel: „Botschaft des Wassers“. Er hat nach Mitteilung von bestimmten Informationen – Liebe, Hass, Zorn, Friede … – Eiskristalle fotografiert.
 
- Herr Emoto hat über das Problem berichtet, dass er das Phänomen nur für einige Sekunden detektieren konnte. Wenn die Eiskristalle schon auftauten, konnte er die Informationen im Wasser nicht mehr detektieren. Mehr als 20 Jahre lang haben wir geforscht, wie es möglich ist, die Information für endlose Zeiten in den Matrix Drops Tropfen aufzubewahren. Das bildet heute schon den Grund unserer Erfindung.
 
- Wenn Sie aus den vom Computer empfohlenen Informationen einige Tropfe bekommen, geht das Wasser in Ihnen – 70-80% des Organismus und 90% des Gehirns ist Wasser – solche Veränderungen durch, als wenn Kefirimpfmittel zur Milch hinzugegeben wird. Auf Wirkung des winzigen Mittels wird aus der Milch Kefir.
 
- In unserem Fall, wenn Sie die perfekte Information bekommen, gelingt sie an jeden Punkt des Organismus in einem Augenblick. So können Sie sich sofort auf die Etaloninformation stimmen, die in Ihnen die Veränderung anstößt.
 
- Ich denke ununterbrochen nach. Da wir hier von Informationen sprechen, mussten Sie, András, zuerst diese mehrere Millionen Probleme, die auch Eigenschaften genannt werden können, erfassen.
 
- Ja, ja.
 
- Wow…
 
- Wir sprechen von einigen Millionen Grundprogrammen. Aber es gibt auch Kombinationen von diesen. Wenn wir die Kombinationen von zwei, drei, vier Nummern ausrechnen, sehen wir, dass wir eine immer größere Nummer bekommen. In unserem Computer geht es um Kombinationsmöglichkeiten von mehreren Millionen Informationen. Und wenn jemand sich hinsetzt, sind die über ihn oder sie erschlossenen Zusammenhänge keinesfalls diesen von einem anderen Menschen ähnlich. Sie haben sich sicher mit Astrologie beschäftigt. Dort werden 12 Menschentypen mit bestimmten Gegebenheiten und Eigenschaften dargestellt. Und das alles mit Aszendenten, Mondzeichen und anderen Faktoren gefärbt.
 
- Grundeigenschaften. Ja.
 
- In unserem Fall geht es um die Kombinationsmöglichkeiten von mehreren Millionen Informationen. Deswegen ist es so fein, so perfekt, deswegen ist es möglich, dass es haargenau sagt, wie ich bin.
 
- Es ist wirklich sehr interessant, und es ist sicher auch an meiner Stimme zu hören, dass ich ein bisschen anders bin, als am Anfang des Gesprächs. Es gibt Grundwahrheiten, oder sagen wir Glauben, die für mich charakteristisch sind. Und solche, die mich momentan beeinflussen. Wo ist eigentlich die Zukunft in diesen?
 
- Die Gegenwart hat Grundfunktionen, momentane Funktionen. Diese zeigen, was Ihre aktuellen Probleme sind, was Sie in letzter Zeit beschäftigt. Die Funktionen deuten auch darauf hin, was für Dinge passiert sind. Was hat Ihre Autonomie verletzt. Das kann sogar ein ärztlicher Eingriff sein, der Sie ehemals in Ihrer freien Entscheidung beeinflusst hat. Das damals vielleicht Hilfe war, aber gleichzeitig hat es in Ihrer Seele einen Block hervorgehoben. Diese kann der Computer auf Jahre rückgängig zeigen. Es ist zu sehen, wie Ihr momentaner Zustand ist, und es zeigt aus den Funktionen Ihre Schicksalsaufgabe, d.h. in welche Richtung Sie gehen. Es projiziert im Voraus, was passieren kann, wenn Sie auf diesem Weg weitergehen. Stellen Sie sich jetzt an einer Bahnhofstation vor. Aus einer bestimmten Richtung kommt ein Zug an. Nachdem der Zug den Bahnhof verlassen hat, kann er sogar in dreißig verschiedenen Richtungen losfahren, abhängig davon, wie die Weiche gestellt wird. Aber wenn Sie die Weiche nicht betätigen, geht alles wie vorher weiter. Sie können auch die Entscheidung treffen, dass Sie in eine andere Richtung gehen möchten, und dabei kann ich Ihnen mit den Matrix Drops Tropfen helfen.
 
- Die Sendung „Feketén-Fehéren“ (auf Deutsch: Schwarz-weiß) ist aus dem Grund so gestaltet, weil es Leute gibt, die bestimmte Sachen schwarz und andere weiß beurteilen. Meine Aufgabe ist es, beide Seiten zu vertreten. Ich habe mich schon entschieden, ob ich glaube oder nicht glaube. Und wer diese Sendung sieht, auch der entscheidet, ob er die gehörten oder gesehenen glaubt oder nicht glaubt. Aber alle haben die Möglichkeit, es auszuprobieren. Also wo können wir diesem Computer begegnen? Es ist ja offensichtlich, dass Sie, lieber András, mehrere Millionen Menschen nicht erreichen können.
 
- Außer meinem Büro und meiner Lehrlinge, nehmen wir an fast jeder wichtigen Weltausstellungen teil. Wir haben weitere Einladungen in die Vereinigten Staaten, nach London, Wien, Dubai… und Süd-Amerika. Heute kennen die Forscher, Ärzte und Homöopathen unser Gerät immer mehr. Es ist an mehreren Punkten der Welt zu finden. Meine Lehrlinge benutzen in Ungarn viele Matrix Drops Computer. Sie sind ständige Lehrlinge meiner Schule. Sie willkommen bei der Messung jeden Interessanten herzlich.
 
- Im Falle unseres Gerätes geht es nicht um Glauben oder Nichtglauben. Die siebte Dimension ist objektiv, hier geht es um Mathematik, um die Ja- und Nein-Antworten auf die Fragen. Der Computer zeigt die für den Menschen subjektiven Sachen objektiv. Das Ziel der Psychoanalysen ist, die Psyche des Menschen zu entschlüsseln.
 
- Es gibt aber ein Problem. Die Menschen sind vielmals nicht objektiv, oder sagen sie nicht die Wahrheit. Nicht einmal dann, wenn sie den Arzt oder den Psychologen um Hilfe bitten. Aber dieses Gerät kann man nicht belügen. Der Matrix Drops Computer ist objektiv. Er erleichtert die Aufgaben der Psychologen, Ärzte, Psychiater und anderer Experten, die sich mit der menschlichen Seele beschäftigen, sehr. Viele haben einen solchen Computer aus dem Grund beschafft, um sich selbst, ihrer Familie, Verwandten und Freunden fortdauernd helfen zu können. In einigen Jahren kann man dieses Gerät in fast jedem Haushalt finden, genauso wie ein Handy oder einen PC.
 
- Aber während wir mit einem Handy oder PC nur äußere Daten bekommen können, bekommen wir mit einem MDC innere Informationen über unser Ich.
 
- Viele verwechseln, was die Daten und was die Informationen sind.
 
- Aber der Unterschied ist groß! Wenn wir neue Daten erfahren, werden wir uns nicht ändern. Aber wenn eine neue Information zu unserer Kenntnis kommt, kann sie in uns eine neue Welt öffnen. Obwohl die Daten objektiv scheinen, wirken sie auf den Menschen sogar nicht durchschlagend. Die Information, die Seele, der Geist, die Beziehungssuggestionen und die Erleuchtungen scheinen subjektiv, und sie wirken auf den Menschen trotzdem am tiefsten.
 
- András, vielen-vielen Dank. Ich kann jedem raten, egal ob er glaubt oder nicht glaubt, zu gehen und die vom Computer gegebene fantastische Möglichkeit zu nutzen. Es kommen solche Sachen auf die Oberfläche, mit denen wir uns gerne konfrontieren, und auch solche, mit denen nicht gerne. Aber es ist unbedingt wichtig, dass es sich lohnt, darüber nachzudenken, womit wir uns nicht gerne konfrontieren.
 
- Auch ich werde das tun. Danke für die Aufmerksamkeit der lieben Zuschauer. Auf Wiedersehen.