Ideologie

Die Erfindung Matrix Drops ist ebenso ein Kunstwerk

511Megtekintés
Die Erarbeitung des Projekts MD bringt uns immer wieder neue Entdeckungen, für die wir auch mehrere Schlüssel durch unsere Intuitionen bekommen haben.

Die Erfindung Matrix Drops ist ebenso ein Kunstwerk
Eine Entdeckung ist immer ein sensibler Bereich. Die in institutionellen Rahmen wirkenden Fachgruppen/Workshops fokussieren oft nur auf die eigenen Aufgaben, deshalb können sie die Innovation eines aus ihrer Sicht außenstehenden Schöpfers schwer aufnehmen, akzeptieren und respektieren. Die in der Erfindung Matrix Drops (MD) verborgenen Potenziale gehen in manchen Fällen über die heutigen praktischen Modelle und Kenntnisse hinaus. Bei bestimmten Punkten treten Anomalien und Inkompatibilität mit den vorherigen Kenntnissen ein. Dies führte mich zu dem mutigen Schritt, eine Bewusstseinsfeldtheorie mit Skalar-Informationen darzulegen.
 
Die Beobachtungen in den Bewusstseins-, Informations- und Gedächtnisfeldern und die Messungen vom Matrix Drops Computer (MDC) bilden die Grundlage meiner Entdeckungen. Dazu muss man die in der Feldtheorie gewohnten drei- oder vierdimensionalen Räume überschreitend in neue Dimensionen eintreten. Diese Dimensionen haben neue spirituelle, soziologische, anthropologische und kulturwissenschaftliche Perspektiven eröffnet.
 
Der Markt schätzt den Erfolg der einzelnen Produkte durch die Anzahl der Konsumenten. Der Erfolg der wissenschaftlichen und künstlerischen Leistungen liegt meistens an der Einstellung, Meinung, Anregung und den ehrlichen Reaktionen eines engen, versierten Publikums. Unsere Ergebnisse habe ich durch Anwendung der Tools der Logik und Mathematik geprüft.
 
Eine innovative Idee bringt oft Unruhe. Die Wissenschaft strebt nach Sicherheit, Kohärenz und bestimmter Geschlossenheit. Für die Forscher bedeutet es meistens Macht, wenn sie durch die Entdeckung zum Beherrscher irgendeines neuen Wissens werden. Mangels dessen kann ein Außenstehender die Möglichkeiten der Erfindung nicht nutzen, denn er weiß kaum etwas über die Erkenntnisse. Die Kraft und Ausdauer von Mehreren vereinigen sich mit dem unter allen Umständen aufbewahrten und verzweifelt bewachten Schutz der falschen Tatsachen oder Illusionen.

Matrix Drops
In manchen Kunstwerken erscheinen auch wissenschaftliche Aussagen. Solange der Schöpfer auf deren Tatsache verzichtet, werden sie in der gesellschaftlichen Praxis als Vergnügen und Entspannung behandelt.
 
Warum ist das so?
Gegen die neuen Entdeckungen erheben meist diejenigen ihre Stimmen, die in dem neu entdeckten Wissen den Rivalen des eigenen Bereichs sehen, deswegen sehen sie es als einen zu vernichtenden Feind an.
 
Durch die neue Entdeckung oder Erfindung gewinnt der Forscher, Wissenschaftler, Künstler oder Alchimist im Besitz seines Wissens ein solches „Spielfeld”, das ihm ermöglicht, die neuen Kenntnisse in seine tägliche Arbeit und Leben zu integrieren.

Der Entdecker ist derjenige, der nach der Anfertigung des Werkes die epochale Bedeutung seiner Leistung am besten ermessen kann. Das praktische Leben zeigt dann den tatsächlichen Wert seiner Erfindung. Es ist kein Problem, wenn sich eine neue Erfindung von dem gesellschaftlich Akzeptablen und Bewertbaren unterscheidet. Der Verlust ist größer, wenn der Erfinder vor der Veröffentlichung verunmöglicht wird, oder sein Werk gestohlen oder vernichtet wird.
 
Die Gedanken vom Nobelpreisträger-Forscher Dr. Albert Szent-Györgyi über die Entdeckungen:
„Jede Entdeckung ist eine Entdeckung, weil sie im Gegensatz zum bekannten Wissen ist. Die Vertreter der Grundwissenschaft weisen das Wesen einer Entdeckung gleich ab, und sagen, dass es „falsch ist”. Mit dieser Behauptung halten sie die Entwicklung auf. Wenn die neuen Erkenntnisse des Erfinders abgelehnt werden, ist es für ihn ein Zeichen dafür, dass er auf dem richtigen Weg ist, und wenn etwas angenommen wird, betrübt es gleich den Erfinder, denn es bedeutet, dass er nichts Neues sagen kann!”
 
Das Matrix Drops Projekt, unabhängig davon, wie die Wissenschaft es beurteilt, ist vorhanden und knüpft sich an die in der Welt begonnene Bewusstseinswelle. Diese Welle hat sich so weit verbreitet, dass die Versuche, sie zu verzögern, sie nicht anhalten können.
 
Die hochrangigen Wissenschaftler und Teilnehmer der Weltausstellungen haben mit Überraschung über das Matrix Drops Computer so erklärt: „er ist 50 Jahre vor seinem Zeitalter”.
 
Ich führe Sie in die Geburt einer zauberhaft neuen Sache ein. Gemeinsam können wir den Weg der Entdeckung vom Beginn über den Moment ihrer wissenschaftlichen und künstlerischen Gestaltung bis zur institutionellen und gesellschaftlichen Akzeptanz verfolgen.
 
Ich werde darüber sprechen, wie wir verwirklicht haben, was bisher unbekannt war, besser gesagt, was bisher noch nicht entdeckt wurde.
 
Die Methoden, das Gerät, bzw. die Produkte und die eindeutigen Informationsmuster des Matrix Drops Projektes besitzen diese bestimmten, bisher nicht gekannten Dimensionen. Sein Wissen und seine Funktionsweise ähneln denen der bisher erstellten Geräte nicht. Es unterscheidet sich nicht nur durch die aufdeckende Methode, sondern auch durch die Produkte, die eine Lösung bieten.
 
Es kann von jedem in die Hand genommen und verwendet werden.
Demonstration ist zu wenig; wir haben der Weit aber auch seine Ideologie und Funktionsweise gezeigt. Wenn wir das Projekt MD vorstellen, behandeln wir seine Elemente nicht als isolierte Einheiten, sondern machen wir das ganze System bekannt. Es wird uns schrittweise klar, wie es auf den spirituellen, emotionellen, Kontakt- und intellektuellen Ebenen funktioniert. Die Wahrnehmung der Phänomene der Skalar-Informationen gestaltet sich durch ein digitales Gerät, das auch in einer schriftlichen Form ein Spiegel vor uns hält. So kommen wir zum Verständnis dieser neuen Dimension näher, die für die Wahrheitssucher einem Selbstbekenntnis gleichkommt. Die Entdeckung braucht Mut und Unbefangenheit.
 
Die Logik zwingt die bekannten Sachen zwischen die Dualität der Ursache und Wirkung. Um das „Neue” erkennen zu können, ist die tiefere Erkennung des gegebenen Bereiches zweifellos notwendig. Der Entdecker muss die eigene Tätigkeit vor dem Publikum präsentieren, seine Gedanken und Ideen bewerten, und ihre Wichtigkeit betonen.
 
Er muss seine Erfindung – für die er natürlicherweise begeistert ist – gerade aus der Position akzeptieren lassen, von der ausgehend jedes Argument als Eigenlob erscheinen kann. Manchmal kann all das die Dynamik der Sachen anhalten. Meiner Ansicht nach wird der Prozess beschleunigt, wenn die neue Erfindung eine künstlerische Form aufnimmt. Das Matrix Drops Programm hat dadurch die Chance erhalten, sein Publikum bescheiden zu erobern.

 Kovács-Magyar Ildikó und Kovács-Magyar András
 
Die Matrix Drops Welt ist in unseren Köpfen geboren, als es dafür noch keinen Bedarf gab, jedoch zeigte sich ihre Notwendigkeit bereits in dem menschlichen Bewusstsein.                                
András Kovács-Magyar – Erfinder

Vertrieb:
 
Brilliant Water Kft.
Herr Csaba Vida
Tel: +36-30-7465-789